Lupotherm Wärmedämmung und Gebäudeisolierung
Die beste Gebäudeisolation für Sommer und Winter (WLZ=0,003 W/m*K )

Fragen und Antworten zu Lu..po.Therm Wärmedämmstoffen

Hier finden Sie Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um Lu..po.Therm Dämmfolien

 

Welche Foliendämmstoffe sind derzeit in Deutschland erhältlich?

Lupotherm Wärmedämmstoffe Es gibt derzeit drei Produkte mit der Freigabe als mehrlagige Verbund-Wärmedämm-Matte aus Folien.
  • Triso 9D R (Frankreich)
  • Aluthermo R (Belgien)
  • Lu..po.Therm B2+8 (Österreich)

 

Nach oben

 

Welchen Marktanteil halten diese Wärmedämmmatten?

Jedes Jahr werden in Deutschland mehr als 150.000 m² Wärmedämm-Matten mit verschiedenen Reflexionsschichten in Gebäuden eingebaut, in westeuropäischen Ländern sogar um 50-60 % mehr. Die Auswertung einer Fachzeitschrift zeigt den Leistungsvergleich mit 20 cm Glaswolle.

 

Nach oben

 

Was hebt Lu..po.Therm B2+8 von anderen Produkten ab?

Lu..po.Therm B2+8 hat in seinen Eigenschaften ein Alleinstellungsmerkmal erreicht.

  • Sd-Wert außen = 10 m, Sd-Wert innen = 1.500 m, Dampfsperre innen
  • Diffusionsoffene Außenschicht im Verbund integriert, Taupunktproblem = gelöst
  • Halogenfreie Flammhemmer der neuesten Generation, ökologisch & ökonomisch optimiert
  • Durchbohren und Durchschrauben sehr leicht möglich
  • Selbstabdichtend durch Anschrauben der Konterlatten = Leibungsdruck
  • Polstergeometrie im Sechseck = optimales Verhältnis Polster-Isolierfläche zu Steglinien und Bionik

 

Nach oben

Kann man die Wirkung von Lu..po.Therm B2+8 testen?

Befestigen Sie ein Stück der Lu..po.Therm B2+8 (0,1 mm dick) innen oder außen an einem Dachfenster. Durch die hocheffektive Reflexionswirkung erreichen Sie im Sommer eine um bis zu 15° C geringere Raumtemperatur. Diese Wirkung können Sie mit traditionellem Dämmstoff nicht erzielen. Selbst Autoerzeuger bieten schon Heckscheiben aus wärmereflektierendem Verbundglas an.
Bestellen Sie Ihr persönliches Produktmuster.

Nach oben

 

Wie wird die Reflexionswirkung von Lu..po.Therm B2+8 beim Wärmedurchlasswiderstand (R-Wert) berücksichtigt?

Die lebenswichtige Wärmestrahlung wird durch genormte Messungen von Oberfläche zu Oberfläche nicht korrekt dargestellt und Deutschland verwendet keine IR-Reflexion. Andere EU-Länder dürfen einen Wert von 5,5 m² K/W angeben. Daraus ergibt sich ein guter K- bzw. U-Wert von 0,18 W/m² K (Stand vor ETA Zulassung). Alte Richtlinien und veraltete Prüfmethoden helfen Lobbyisten, längst überholte Dämm-Methoden vor Innovationen und Problemlösungen abzuschirmen. Die Errechnung des Durchlasswiderstandes (R=....) und die daraus resultierende Wärmeleitzahl führen zu einem Falschrechnen mit System. Wichtige Einflussfaktoren bleiben leider unberücksichtigt. Deshalb wird in der neuen EU-Norm dem Feuchtenschutz künftig höhere Priorität gegenüber Wärmedämmung zugestanden. Die einzig richtige und für alle Dämmstoffe vergleichbare Prüfmethode ist der Gesamtenergie-Durchlassgrad = g, bei der alle physikalischen und thermodynamischen Vorgänge, Randbedingungen und Wechselwirkungen gemessen werden. Bei Fenstern mit verspiegelten Scheiben wird dies schon jahrelang erfolgreich praktiziert und eine Adaption (mit Dunkelstrahlern) für Dämmstoffe ist sehr einfach möglich.

 

Nach oben

 

Wie luft- und winddicht ist Lu..po.Therm B2+8? Schützt es auch vor Feuchtigkeit?

Wandisolation innen mit Lupotherm

13 Schichten in mehrlagigen Verbund-Wärme-Dämmmatten sind mit umlaufender Verschweißung fixiert. Keine Durchströmungen von Luft, Wind, Feuchtigkeit, Wärme oder Kälte sind möglich. Somit wird die KHG-Dämmklasse 3 = optimal erreicht.

 

Nach oben

 

Wie wichtig sind Foliendämmstoffe für den Bausektor?

Die weltgrößte Baumesse in Paris (BATIMAT) hat gezeigt, wie fortschrittlich und vielfältig heutige Foliendämmstoffe im Bausektor eingesetzt werden. Integrierte Mehrfachreflexionen sind Problemlösungen mit ökologischen und ökonomischen Vorteilen. Mehrfachfunktionen bieten dauerhaft einen höheren Nutzen und ein vorteilhaftes Preis-Leistungs-Verhältnis für Kunden. Die Absatzmengen steigen jährlich zweistellig, in manchen Auslandsmärkten sogar dreistellig.

 

Nach oben

 

Wie erreicht Lu..po.Therm B2+8 die hohe IR-Reflexion?

Grundsätzlich unterscheidet man:

  • Aluminiumfolien (dünn gewalztes Metall) und
  • Trägerfolien aus Kunststoff mit einer im Vakuum aufgedampften Al-Metallisierung

Die gewalzte Alu-Folie ist ein sehr guter Wärmeleiter und nur bedingt für die IR-Refelxion geeignet. Die Oberfläche mit ihrer Rautiefe (auch bei polierten Folien) reflektiert nur wenig Wärmestrahlen. Die leichte Korrosionsneigung beeinflußt die Reflexion, die dissipative Gesamtwirkung sowie die Absorption zusätzlich. Dies gilt sowohl für die erforderlichen Kunststoffbeschichtungen (meist PE) als auch für Kleber und Lackierungen. Es liegen unabhängige Untersuchungen vor, die in wichtigen Spektralbereichen nur noch eine Reflexion von unter 10 % aufweisen.
Viel effektiver und minimal korrosionsanfällig sind metallisierte Folien durch die gezielte Rohstoffauswahl von PA, PP und PET, wie in unseren mehrlagigen Verbund-Wärmedämm-Matten. Metallisierung mit Nanopartikeln, die nur noch in ANGSTRÖM gemessen werden kann, bringt brillanten Glanz und bestmögliche IR-Refexion bei geringster Streuung. Empirische Versuche ermittelten für wichtige Spektralbereiche die effektivste „Optische Dichte“ der Metallisierung. Damit wurden IR-Reflexionen bis zu 98 % erreicht. Entgegen den Barrieremetallisierungen ist für IR-Reflexionen sehr wenig Know-how und Literatur von den Metalllisierern und der Wissenschaft verfügbar. Lu..po.Therm ist daher auch hier ein Vorreiter.

 

Nach oben

Warum ist der R-Wert von Lu..po.Therm um 52 % besser als der französische und 325 % besser als der belgische R-Wert?

Dazu die wichtigsten Gründe:
  • Geringe Masse
  • Dünne Folien
  • Geringe Kontaktflächen
  • Beste Metallisierung
  • Höchstmögliche Eigenfertigung
  • Keine Alu-Folien
  • Moderne Additive mit niedriger Dosierung
  • Kundennutzenorientierte Fertigung
  • Eigenes F+E und Produktions-Know-how
  • 30 Jahre Branchenerfahrung
  • Über 100 Mio. m² produzierte Luftpolsterfolienkonfektion
  • Großes Sortiment für Temperaturschutz mit Reflektionsschichten

Nach oben

 

Wirkt Lu..po.Therm als Blitzmagnet?

Lupotherm - nicht magnetisches Aluminium

Nein!
Metallisierte Folien sind Isolatoren und ziehen keine Blitze an. Wie soll das bei nicht magnetischem Aluminium und mit nur 1 g / m² auf der Folie möglich sein?

 

Nach oben

 

Kann man die Dämmfähigkeit nach dem Einbau testen?

Wärmebildaufnahme vor dem Einbau von Lupotherm Bauherren können mit Luftpolsterfolien und integrierten Mehrfachfunktionen den Blower-Door-Test leicht bestehen. Auch mit Infrarot-Wärmebildaufnahmen sieht man die vorteilhafte Wärmedämmung.

 

Nach oben

Unser Beitrag zum Klimaschutz

Top-Hitzeschutz im Sommer und energiesparender Wärmschutz im Winter für Sanierungs- und Neubauten.

Schicken Sie uns Ihre Anfrage »